20.03.2019 09:07 |

Spring-Break-Hoppala

Fahnenstange war für Poledance wohl ungeeignet ...

Das hat sich die junge US-Amerikanerin Haylee Hoefgen wohl anders vorgestellt: Gekonnt kletterte die angehende Medizinerin beim Spring Break in Texas auf einer Fahnenstange nach oben, der Jubel und die Begeisterung der Zuseher war groß - doch dann kippte ihre „Poledancestange“ um und die junge Frau wurde zur Lachnummer.

Hoefgen nimmt das Ganze aber gelassen und will sich von der kleinen Panne nicht unterkriegen lassen: „Immerhin haben es vor mir schon viel dickere Mädchen probiert“, scherzte die Medizinstudentin.

Zum Glück kam die junge Frau auch ohne größere Verletzungen davon, lediglich ein paar blaue Flecken und Kratzer erinnern noch an den Vorfall. Den Spring Break in South Padre Island konnte sie also noch in vollen Zügen genießen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter