Mi, 20. März 2019
13.03.2019 13:00

Red Bull X-Alps 2019

Im Zick-Zack per Gleitschirm über die Alpen

Alle zwei Jahre wieder stellt sich eine handverlesene Schar an Gleitschirmpiloten und Bergsteigern der ultimativen Prüfung: dem Red Bull X-Alps von Salzburg quer über die Alpen nach Monaco! Die neunte Auflage 2019 bietet die größte Herausforderung bislang, führt vom Mozartplatz über den Gaisberg und Wagrain-Kleinarl viermal im Zick-Zack über die Alpen ins Fürstentum Monaco.

Als Faustregel gilt fürs X-Alps: 32 Extremsportler machen sich mit Gleitschirm, Gehstöcken und Bergsteigausrüstung auf dem Weg über die Alpen nach Westen. Und am Ende gewinnt immer die Schweiz. Zuletzt siegte beim seit 2003 alle zwei Jahre ausgetragenen Abenteuerrennen der Schweizer Christoph Maurer fünfmal in Folge!

Sein teils enormer Vorsprung schwand aber von Mal zu Mal. Eine Chance für den Wahl-Halleiner Paul Guschlbauer, der schon dreimal Dritter wurde. Wie man die knapp 2500 Kilometer lange Strecke am besten angeht? Maurer sagt: „Es ist ein bisschen wie ein Pokerspiel. Man kann nicht alles beeinflussen.“ Selten schafft es mehr als eine Handvoll Athleten ins Ziel...

Aus Salzburger Sicht erfreulich: Neben dem traditionellen Laufstart auf dem Mozartplatz am 16. Juni rückt das Bundesland noch mehr in den Fokus. Nach dem ersten von 13 Wendepunkten am Gaisberg führt der Weg nach Wagrain-Kleinarl. Dort findet auch die Vorbereitungswoche von 5. bis 15. Juni statt - samt Prolog, der den Besten zusätzliche Startzeiten in der Nacht sichert. Aus Sicherheitsgründen gilt nämlich eine sechsstündige Nachtruhe. Die braucht es auch, führt der Weg doch über die Zugspitze, den Eiger und den Mont Blanc.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Grindpatzen“, „Nazi“
Hofer macht Ernst gegen Hassposter: Erste Urteile
Österreich
„Operation Aderlass“
Doping: 21 Athleten aus acht Nationen betroffen
Wintersport
Plan von Ratcliffe
Milliardär vor Mega-Deal: 2,9 Mrd. für FC Chelsea?
Fußball International
Tempo oft unterschätzt
43 Prozent der getöteten Radler fuhren E-Bikes
Österreich
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Herzogin Meghan:
Um Beileid auszudrücken, Mutterschutz unterbrochen
Video Stars & Society
Wahlquist überrascht
Wöchentlich! Dresden-Kicker gesteht „Ikea-Sucht“
Fußball International

Newsletter