08.03.2019 21:18 |

In Steindorf:

Hundebaby wurde mit Schneckenkorn vergiftet

Wie kann man nur so etwas tun? Mittwoch hat ein Tierhasser Katzenfutter mit Schneckengift präpariert und es in einen Garten in der Ortschaft Nadling in der Gemeinde Steindorf geworfen. Ein drei Monate altes Hundebaby hat davon gefressen. Als seine Besitzerin bemerkte, dass es ihm nicht gut geht, hat sie den Rüden sofort zum Tierarzt gebracht. Dieser konnte aber leider nicht mehr helfen. Der Kleine starb.
Die Tat geschah zwischen 13 und 14.30 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Bodensdorf: 059133/2201

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit
Paradies der Maori
Neuseeland: Am anderen Ende der Welt
Reisen & Urlaub

Newsletter