13.03.2019 16:29 |

Tipp der Woche

Essen fotografieren: Darauf kommt es wirklich an

Immer mehr Österreicher zeigen ihren Freunden in den sozialen Medien, welche Köstlichkeiten sie im Restaurant oder am heimischen Esstisch zu sich nehmen. Bei manch einem ist die Jagd nach dem optimalen Food-Foto schon fast eine kleine Manie. Doch nicht jedes Essensfoto ist appetitlich. Wir verraten Ihnen, wie die Bilder am schönsten werden.

Das optimale Food-Foto steht und fällt mit dem Drumherum. Im Restaurant hat man darauf zwar wenig Einfluss, zuhause sollten Sie aber auf einige Dinge achten:

  1. Verwenden Sie frische Zutaten, ästhetisches Geschirr und einen ruhigen Hintergrund.
  2. Weniger ist mehr: Achten Sie darauf, dass Ihr Food-Foto nicht überladen ist.
  3. Sorgen Sie für gute Beleuchtung. Tages- oder zumindest helles Kunstlicht bringt Speisen besser zur Geltung als eine gedimmte Beleuchtung. Nutzen Sie ja nicht den Blitz!
  4. Wählen Sie einen ästhetischen Winkel: Meist werden Food-Fotos im 45-Grad-Winkel geknipst, man kann aber bisweilen auch einmal direkt von oben draufhalten.
  5. Bei Nahaufnahmen kann man schön mit der Tiefenschärfe spielen und manuell auf einzelne Bildbestandteile scharfstellen.

Wer seinen Food-Fotos den letzten Schliff verpassen will, greift zur Bildbearbeitungs-App. Hier gibt es einige effektive und kostenlose Anwendungen für Android und iOS - etwa „Snapseed“, das eigens für die Essensfotografie erdachte „Foodie“ oder der Bildbearbeitungs-Klassiker Photoshop Express.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter