Tausende krank im Bett

Zahl der Grippeopfer ist weiterhin am Höhenflug

Hatschi! Statt in den Ferien über die Pisten zu flitzen, müssen Tausende Landsleute daheim das Bett hüten. So schnellte die Anzahl der „Grippe“-Opfer laut OÖGKK gegenüber der Vorwoche um 37 Prozent in die Höhe, 3237 Oberösterreicher sind verschnupft und erkältet.

Wurden in der Vorwoche bei der Gebietskrankenkasse noch 199 Fälle der echten und gefährlichen Influenza angezeigt, so sind es mittlerweile schon 272 Fälle. Sie können vomFreizeitvergnügen wie Skifahren oder Ausflüge unternehmen nur träumen, liegen stattdessen mit hohem Fieber im Bett.

3237 Landsleute erkältet
Vom Ferienspaß sind derzeitauch 3237 Erkältungsopfer in Oberösterreich weit entfernt, weil sie hustend, verschnupft und mit kratzendem Hals leiden. Auch wenn diese Zahlen für die aktuellen Grippeopfer kein Trost sein werden: Im Vergleichszeitraum des vorigen Jahres war die Grippewelle noch um einiges heftiger, denn da gab es bereits 4825 Erkältungsfälle sowie 502 Influenzakranke.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter