In Vorchdorf

Vater schlief mit Zigarette ein - Wohnungsbrand!

Mit der Zigarette schlief ein Vorchdorfer (32) auf der Couch ein, die durch Glut Feuer fing. Der Vorchdorfer zerrte die Matratze ins Bad, wo sich ein Vollbrand entwickelte. Er weckte Frau und Sohn (10) sowie Vermieter, alle flüchteten ins Freie.

Ein 32-Jähriger aus Vorchdorf schlief in den frühen Dienstagmorgenstunden mit einer brennenden Zigarette im Wohnzimmer seiner Mietwohnung ein. Durch die abfallende Glut der Zigarette geriet die Matratze des Sofas in Brand. Durch die starke Rauchentwicklung wurde der 32-Jährige geweckt.

Beißender Rauch im gesamten Stockwerk
Er schleppte die glosende Matratze in das Badezimmer und schüttete Wasser auf das Brandloch. Im Glauben den Brand gelöscht zu haben, verließ der Mann das Badezimmer und schloss hinter sich die Tür. Nach etwa 10 Minuten bemerkte er beißenden Rauch im gesamten ersten Stockwerk.

Badezimmer stand in Vollbrand
Als er zum Badezimmer eilte, bemerkte er, dass dieses bereits in Vollbrand stand. Der Mann weckte sofort seine im Schlafzimmer schlafende Gattin und seinen zehnjährigen Sohn sowie den im Erdgeschoß schlafenden Vermieter und dessen Familie. Die Feuerwehren Vorchdorf, Schart und Lederau konnten den Brand rasch löschen und somit ein Übergreifen auf das übrige Haus vermeiden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter