13.02.2019 06:00 |

DNA-Spur bei Einbruch

Vergewaltiger (33) nach sieben Jahren verurteilt

Sieben Jahre lang blieb ungeklärt, wer in der Silvesternacht 2011/12 in einem Innsbrucker Stiegenhaus über eine Frau hergefallen war und sie vergewaltigt hatte. Bis die Polizei routinemäßig die DNA-Spuren an einem im vergangenen Sommer aufgebrochenen Automaten in die Datenbank eingab - Treffer! Deshalb saß ein Türke (33) nun vor Gericht.

Mit seiner Ex-Freundin hatte der Türke im vergangen Sommer teils in seinem schwarzen BMW gehaust, beide hielten sich offenbar mit dem Knacken von Automaten bei Tankstellen über Wasser. Daraus resultierte, dass eine DNA-Spur des 33-Jährigen im Inneren eines geknackten Gerätes sichergestellt wurde. Da half alles Leugnen („gestohlen hat nur sie“) nichts. Wesentlich folgenschwerer: Die gesicherte DNA-Spur passte zweifelsfrei zu jenen Spermaspuren, die Ermittler Anfang Jänner 2012 im Slip einer Innsbruckerin sichergestellt hatten. Mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 1:1 Milliarde war der Angeklagte der Spurenverursacher.

Im Stiegenhaus gepackt
Die Frau war in der Silvesternacht von einen Lokalbummel heimgekehrt und im Stiegenhaus von hinten gepackt worden. „Ich habe geschrien und getreten. Doch der Täter zog mir die Unterhose aus und hat mich penetriert, ob mit den Fingern oder seinem Geschlechtsteil kann ich nicht mehr genau sagen“, gab das Opfer in ihrer Videoeinvernahme an. Die Einheimische hat sich vom Vorfall psychisch erholt, damals war sie aus Angst zurück zu ihren Eltern gezogen. Die Ungewissheit, wer ihr Peiniger war, machte die Sache nicht einfacher.

Widersprüche des Angeklagten
Der Angeklagte verstrickte sich vor der Polizei und am Dienstag vor Gericht in Widersprüche. Einmal wollte er in jener Nacht in Köln gewesen sein, ein anderes Mal sprach er von einer Intrige seines Schwagers. Wegen Vergewaltigung erging eine Haftstrafe von 3,5 Jahren (nicht rechtskräftig). Die Automaten-Coups und die Nötigung einer anderen „Ex“ fielen da kaum mehr ins Gewicht.

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Kurz vor Einigung
Ex-Bayern-Star Ribery hat wohl neuen Klub gefunden
Fußball International
Tirol Wetter
16° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
15° / 20°
starker Regenschauern
15° / 18°
starker Regenschauern
16° / 24°
starker Regenschauern

Newsletter