12.02.2019 11:33 |

99 Päckchen!

Schmuggler mit Magen voller Crystal Meth erwischt

Indonesische Grenzpolizisten haben auf der Ferieninsel Bali einen Drogenschmuggler aus Tansania mit mehr als einem Kilo Crystal Meth im Magen festgenommen. Der 42-Jährige sei Ende Jänner auf dem Flughafen von Denpasar festgenommen worden, teilten die Behörden am Dienstag mit.

Bei einer Röntgen- und CT-Untersuchung seien 99 Plastiksäckchen mit weißem Pulver entdeckt worden, die er geschluckt hatte.

US-Bürger mit 45 Gramm Marihuana erwischt
Die Zollbehörde präsentierte Reportern am Dienstag Dutzende dieser Päckchen sowie den mutmaßlichen Schmuggler. Gleichzeitig führten sie einen 60-jährigen US-Bürger vor, der mit 45 Gramm Marihuana in seiner Computertastatur aufgegriffen worden war. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft.

Indonesien zählt zu den Ländern mit den strengsten Drogengesetzen weltweit. In den vergangenen Jahren wurden mehrere Indonesier und Ausländer wegen Drogendelikten hingerichtet. Dutzende Schmuggler warten derzeit im Todestrakt auf ihre Hinrichtung, darunter eine britische Großmutter und ein US-Bürger. Welche Strafe den tansanischen Drogenkurier erwartet, ist noch unklar.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter