Sa, 23. Februar 2019
08.02.2019 10:09

In Schnee vergraben

Tiefgefrorene Katze zurück ins Leben geföhnt

Es gleicht einem Wunder, dass „Fluffy“ ihren letzten Spaziergang bei minus acht Grad Celsius Außentemperatur überlebt hat: Die Katze wurde von ihren Besitzern in den USA unter einem Schneehaufen gefunden. Ihr Fell war komplett mit Eisklumpen überzogen, sie rührte sich nicht mehr. Tierärzte schafften es schließlich, die eingefrorene Samtpfote ins Leben zurückzuholen.

Eine Katze soll ja bekanntlich über bis zu neun Leben verfügen: Dass dieses Sprichwort mitunter zuzutreffen scheint, das hat „Fluffy“ vor wenigen Tagen in der Ortschaft Kalispell im Bundesstaat Montana bewiesen.

Die Katze wurde in eine Tierklinik gebracht, wo sie die Ärzte mit warmen Decken und einem Haarfön „auftauten“. Der Veterinär Jevon Clark berichtete ABC News, ihre Temperatur sei so niedrig gewesen, dass das Thermometer gar keine Werte anzeigte.

Tierklinik: „,Fluffy‘ ist unglaublich‘“
Erst nach ein paar Stunden zeigte die Samtpfote die ersten Lebenszeichen. Die Tierklink berichtete über die wundersame Genesung - die eher einer Auferstehung von den Toten gleicht - auf Facebook. „,Fluffy‘ ist unglaublich‘“, kommentierten die Tierärzte.

Nach diesem Erlebnis haben die Besitzer eine gravierende Änderung für das Kätzchen angekündigt: „Fluffy“ darf kein Freigänger mehr sein, sondern wird nun zu einer reinen Wohnungskatze.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht weiteres Mal Weltall
Video Wissen
80er-Kultserie
„Magnum“-Neuauflage ohne Schnauzer bald bei uns
Video Stars & Society
Ex-Rapid-Stürmer
Joelinton: Leipzig-Gerücht und 60-Mio-Angebot
Fußball International
Wer springt ein?
FIFA entzieht Peru U17-Weltmeisterschaft
Fußball International
Kilometerlanger Stau
Kleintransporter kracht auf A21 in Lkw: Ein Toter
Niederösterreich
Neue Enthüllung
Illegaler Transfer? Wirbel um Dortmund-Star Sancho
Fußball International
Deutsche Bundesliga
LIVE: Kann Hertha BSC die Bayern ärgern?
Fußball International
Vorschlag beauftragt
Sicherungshaft: Kurz unterstützt Kickls Plan
Österreich
Nach Dopingsperre
Machtdemonstration von Johaug im Skiathlon
Nordische Ski-WM

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.