Sa, 16. Februar 2019
07.02.2019 06:00

In Enns und Hörsching:

Neun Afghanen aus Lkw-Anhängern geholt

„Wir registrieren wieder eine Zunahme an Schlepperfahrten“, fürchten die Behörden, dass eine neue Flüchtlingswelle auf uns zurollt. In Enns und Hörsching wurden jetzt in zwei Lkw, die vom Balkan gekommen waren, in Summe neun Afghanen im Alter von 16 bis 26 Jahren aufgegriffen. Sie wollten eigentlich nach Deutschland.

In Enns öffnete eine Zollbeamtin die Plombe bei einem Sattelzug-Auflieger und darin fand sie neben der Ware vier Afghanen im Alter von 19 bis 26 Jahren. Das Quartett startete einen Fluchtversuch, kam aber nach Alarmierung der Polizei nicht weit, wurde am Firmengelände festgenommen. Der türkische Lkw-Lenker (46) wird angezeigt, er durfte nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung von 320 Euro weiterfahren. Das afghanische Quartett suchte um Asyl an, kam ins Polizeianhaltezentrum Wels.

Drei Tage versteckt
In Hörsching konnten auf einem Lkw-Anhänger beinahe zur selben Zeit gleich fünf Afghanen im Alter von 16 bis 21 Jahren entdeckt werden. Laut des Chauffeurs (28) hatte er in Mazedonien zuletzt Ware aufgenommen, beim Grenzübergang zu Serbien war der Anhänger dann verplombt worden. Vermutlich saßen die Afghanen drei Tage lang im Lkw-Anhänger, der erst in Hörsching wieder geöffnet wurde. Auch das Trio stellte Asylanträge, wollte aber eigentlich nach Deutschland weiterreisen.

Markus Schütz, Christoph Gantner/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
David Alaba schießt FC Bayern zum Sieg in Augsburg
Fußball International
Zweite deutsche Liga
Köln verlor nach 2:0-Führung - Kainz sah Gelb-Rot
Fußball International
„Veilchen“ verwelkt
2:1! GAK schmeißt die Austria aus dem ÖFB-Cup!
Fußball National
Nach Podiumsdiskussion
Strache: Herzlicher Abschied von Autor Broder
Österreich
Freund im Interview:
Red Bull Salzburg kämpft um Roses Verbleib
Salzburg
Nächste Auszeichnung
Goldenes Ehrenzeichen von Graz für Gabalier
Österreich
Ministerin bewegt
Besuch bei Wiens kleinsten Krebspatienten
Österreich
Eis „schlägt“ Gras
Sturm gegen LASK am 3. März wegen EBEL vorverlegt
Fußball National
2 Bekannte als Opfer
Attacke mit Klappmesser: Täter wird eingewiesen
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.