19.01.2019 06:00 |

Neue Zahlen ausgehoben

Streit eskaliert: ÖVP setzt Wien-Feldzug fort

Bei der am Montag beginnenden ÖVP-Klubklausur steht - wider den eigentlichen Plänen - die nächste Runde im Streit um die Mindestsicherung an. Schon im Vorhinein wird ein in der SPÖ beliebtes Argument kritisiert.

Der Regieplan der nächste Woche startenden Klausur der ÖVP-Abgeordneten hätte eigentlich vorgesehen, dass die Türkisen bei ihrem dreitägigen Treffen im Salzkammergut über Steuern und Pflege reden. Doch angesichts des zuletzt ausgebrochenen Scharmützels um die Kürzung der Sozialhilfe wurde umgeplant - die Abgeordneten planen also die nächsten Attacken gen SPÖ.

Neue Zahlen für Wien ausgehoben
Die erste reitet man schon vor dem Treffen: Laut neuen Zahlen aus dem Sozialressort waren in Wien nämlich nur acht Prozent der Bezieher auch erwerbstätig. Das Gros der „Aufstocker“ - also jene, die nicht nur von der Mindestsicherung leben - bekommt die Sozialhilfe also beispielsweise zusätzlich zum Arbeitslosengeld.

ÖVP-Klubchef August Wöginger: „Dass die SPÖ behauptet, der Großteil besteht aus Aufstockern, die arbeiten, ist nicht korrekt. Wien bleibt das Problem.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter