Tier lag neben Straße

Hund wurde nach Unfall angefahren und getötet

Die winterlichen Verhältnisse in Oberösterreich führten auch zu einer Reihe von Verkehrsunfällen. Bei einem Zusammenstoß auf der B127 in Richtung Bad Mühllacken wurde auch ein Hund getötet.

Doppelter Schreck für ein Paar aus Leonding: Ein 36-Jähriger aus Feldkirchen war mit seinem Fahrzeug im Ortsgebiet von Puchenau ins Schleudern geraten und mit dem Pkw des 29-jährigen Leondingers, in dem auch seine hochschwangere Lebensgefährtin und der Hund des Paares mitfuhren, gestoßen. Das Tier lief verschreckt nach dem Unfall weg. Während sich Unfallzeugen um den schwerverletzten Feldkirchner kümmerten, suchten die Hundebesitzer nach ihrem entlaufenen Liebling. Sie fanden ihn tot neben der Straße liegend. Das Tier war von einem unbekannten Fahrzeuglenker angefahren worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter