Noch bis 6. Jänner:

Großes Finale für Eisskulpturen im Volksgarten

Während der Christkindlmarkt längst seine Pforten geschlossen hat, lockt die „Ice Magic“-Eisskulpturen-Ausstellung im 600-Quadratmeter-Zelt nach wie vor Tausende Besucher in den Volksgarten. Noch bis Sonntag, 6. Jänner, können die beeindruckenden Figuren bestaunt werden. Dann ist Schluss - zumindest bis nächsten Winter.

„Mega imposant“, „einfach fantastisch“, „einzigartig!“ - so der weitläufige Tenor der bisher über 70.000 (!) Besucher der „Ice Magic“-Eisskulpturen-Ausstellung im Volksgarten.

Magische Welt noch bis Sonntag offen
Der „Herr“ über das Eis-Wunderland, der 28-jährige Holländer Frank Heijstraten, hatte mit 14 internationalen Künstlern eine magische Welt aus Fabelwesen, eindrucksvollen Gemäuern, aber auch österreichischen Legenden geschaffen, die das Publikum begeisterte. Wer bisher noch keine Gelegenheit hatte, sich von den Eisskulpturen verzaubern zu lassen, sollte dies unbedingt bis zum Heiligen Dreikönigs-Tag am Sonntag tun. Denn solange hat die Ausstellung im Volksgarten seine Pforten noch geöffnet.

Eisrutsche und Eisbar rufen
Und bis dahin sind auch noch alle Attraktionen zu bestaunen und zu „benützen“. So können Kids und wagemutige Erwachsene nach wie vor über die große Eisrutsche sausen, oder sich ein wärmendes Getränk an der Eisbar gönnen. Die Figuren sind übrigens jetzt aufgrund ihrer glasigeren Struktur teilweise sogar noch schöner anzusehen. Wer Samstag Nachmittag vorbeischaut, wird auf jede Menge Perchten treffen, denn die statten der Eiswelt da auch noch einmal einen letzten Besuch ab, bevor dann Sonntag endgültig Schluss ist.

„Ice Magic“-Boss Frank Heijstraten könnte sich jedoch eine Wiederholung im nächsten Winter mit neuen Skulpturen gut vorstellen - siehe anschließendes Interview unten. Ein Vorstoß, den VP-Stadtvize Bernhard Baier begrüßt.

„Krone“:Wie viele Besucher haben bisher Ihre Eisskulpturen-Ausstellung besucht?

Frank Heijstraten: Bis am Sonntag sollten wir die 80.000-Besucher-Marke erreichen können, was mich sehr freuen würde.

Gab es irgendwelche Zwischenfälle oder wurden einige der Skulpturen vielleicht beschädigt?

Nein! Unser Publikum war total brav. Was allerdings komisch war: Viele klebten Münzen auf die Figuren. Doch die spenden wir alle an die Kinderkrebshilfe.

Sonst sind die Eisskulpturen noch gut in Schuss?

Die Ecken sind zwar nicht mehr so scharf wie zu Beginn, dafür sind sie jetzt glasiger und für die Besucher nach wie vor beeindruckend.

Gibt’s „Ice Magic“ auch im nächsten Winter in Linz?

Das werden die Gespräche zeigen, ich könnt’s mir gut vorstellen.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Champions League
1:1! Inter stoppt Slavia im letzten Moment
Fußball International
Spektakulär!
„Mozartstadt“-Choreographie zum CL-Auftakt
Fußball International
Champions League
LIVE: HAALAND! Salzburg führt mit erstem Torschuss
Fußball International
Auf Gleisen erwischt
Randalierende Lille-Fans in Amsterdam festgenommen
Fußball International
Heute wird‘s ernst
Champions-League-Hammer! krone.tv in Salzburg
Video Fußball
Inter nur 1:1
Champions League LIVE: Barca muss in Dortmund ran
Fußball International
Später Ausgleich
Salzburg startet mit 1:1 vs. Genk in Youth League
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter