03.01.2019 10:54 |

Gefesselt, verletzt

Überfall auf Ordensbrüder: Wer kennt diesen Mann?

Nach dem Überfall auf sechs Ordensbrüder der Kirche Maria Immaculata in Wien-Floridsdorf gibt es nun ein Phantombild des brutalen Räubers. Wie berichtet, hatte der bis dato Unbekannte drei Tage nach Weihnachten die sechs Männer überfallen, mit einer Schusswaffe bedroht, gefesselt und geknebelt, ehe er mit Beute die Flucht ergriff. Ein Opfer wurde bei der brutalen Tat schwer verletzt, vier weitere erlitten leichte Verletzungen. Nach wie vor bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter.

Der Täter war vor einer Woche in die katholische Kirche in der Anton-Böck-Straße gestürmt und dabei auf einen 68-jährigen Ordensbruder getroffen. Diesen bedrohte der Unbekannte zunächst mit der Waffe, befahl ihm, sich hinzulegen, und trat und schlug danach auf den Wehrlosen ein. Der Ordensbruder erlitt schwere Kopfverletzungen.

Wenig später kamen weitere Ordensbrüder hinzu, die ebenfalls in die Fänge des Unbekannten gerieten und von ihm verletzt wurden. Die Opfer wurden allesamt geknebelt und gefesselt, ehe der Täter mit Beute die Flucht ergriff.

Ermittlungen laufen
Die Spurenauswertung sei nach wie vor am Laufen, hieß es am Donnerstag seitens der Wiener Polizei. Ein Opfer befand sich am Donnerstag noch im Krankenhaus, „vier wurden bisher befragt“, erläuterte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Mit einem der Männer konnte die Polizei nun ein Phantombild des Täters anfertigen.

Täterbeschreibung
Der Unbekannte ist etwa 35 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, von stämmiger, kräftiger Statur und hat kurze Haare. Vermutlich hatte er bei der Tat einen Bart aufgeklebt, um seine Identität zu verschleiern. Er trug bei dem Überfall eine schwarze Hose, eine dunkelbraune Jacke, einen schwarz-grauen Anorak und hellbraune Schuhe mit grobem Profil und seitlich rötlicher Färbung.

Informationen rund um den Überfall und das Phantombild sowie Hinweise auf den Täter werden (auch vertraulich) an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800 erbeten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter