21.12.2018 11:48 |

Unfall am Arlberg

Skifahrer verloren nach Kollision Bewusstsein

In voller Fahrt frontal zusammengestoßen sind zwei Skifahrer am Donnerstag in Lech am Arlberg. Beide Wintersportler im Alter von 60 und 28 Jahren verloren das Bewusstsein.

Der Unfall ereignete sich am späten Vormittag im Bereich der Talstation der Trittkopfbahn. Zwar ist die Pistenkreuzung als Gefahrenstelle gekennzeichnet und mit „Slow“-Bannern und Absperrnetzen gesichert, die Hinweise würden von den Wintersportlern aber häufig ignoriert, so die Polizei.

Der 60-Jährige wurde mit Kieferbruch und Gehirnerschütterung ins Spital geflogen, der 28-Jährige erlitt eine Rissquetschwunde am Kinn und eine Schulterprellung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Vorarlberg Wetter
12° / 12°
starker Regen
13° / 13°
starker Regen
14° / 14°
starker Regen
14° / 14°
starker Regen
Newsletter