Do, 17. Jänner 2019

Black Wings geschockt

21.12.2018 15:30

Eishockey-Manager mit Verbrennungen im Koma

Während die Black Wings heute auswärts gegen den KAC zurück auf die Siegerstraße wollen, liegt der Manager von EHC-Verfolger HC Znaim so kurz vor Weihnachten mit schwersten Verbrennungen im Koma

Was könnte der jetzt so dringend von mir wollen“, fragte sich Black-Wings-Manager Christian Perthaler, als er im Vorfeld des EBEL-Spiels Freitag in Klagenfurt mehrere Anrufe von KAC-General-Manager Oliver Pilloni am Handy hatte. Die traurige Antwort: Es ging um Stefan Kulhanek, einem der Manager von Linz-Verfolger Znaim. „Er liegt mit Verbrennungen vierten Grades im Koma, wollte offenbar im Keller einen Brand löschen“, seufzt Perthaler nach der Schreckensnachricht kurz vor Weihnachten. Nach der die Capitals aus Wien, wo Kulhanek lebt, sowie andere Klubs überlegen, zugunsten von Kulhaneks Familie eine Charityaktion zu starten.

War Pause Linz-Problem?
Der heutige EBEL-Spieltag steht freilich im Schatten des Brand-Dramas, während es sportlich knallhart um Punkte geht. Linz-Verfolger Znaim muss nach dem 2:4 gegen den VSV nach Bozen, auch der KAC (4:5 in Fehervar) und die Black Wings (2:4 in Dornbirn) wollen ihren Fehlstart nach der Nationalteampause ausmerzen. „Ich hoffe bei uns war nur die Pause das Problem! Wir müssen schnell in den Rhythmus finden, müssen in Klagenfurt liefern“, fordert Perthaler nach zwei Niederlagen die Rückkehr auf die Siegerstraße. Positiv: Die Ellbogenverletzung von Rick Schofield stellte sich als nicht schlimm heraus, er spielt.

Oliver Gaisbauer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.