20.12.2018 12:27 |

Verdächtiger verhaftet

Explosion in schwedischer Schule kein Terror

Im schwedischen Hässleholm nordöstlich von Malmö hat es Donnerstagfrüh in einer technischen Schule eine Explosion gegeben. Die Polizei geht davon aus, dass die Sprengung absichtlich ausgelöst wurde. Verletzt worden sei niemand, sagte ein Polizeisprecher dem Schwedischen Fernsehen SVT. Ein Tatverdächtiger sei festgenommen worden.

Ursprünglich war gegen ihn wegen Terrorverdachts ermittelt worden. Am Nachmittag nahm die Polizei das zurück. „Wir bewerten es als isoliertes Ereignis und sind der Auffassung, dass es sich nicht um eine terroristische Straftat handelt“, sagte ein Polizeisprecher bei einer Pressekonferenz.

Über Schäden an dem Schulgebäude machte die Polizei keine Angaben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter