27.01.2010 14:27 |

Brot und Spiele

Land muss sparen: Auch Beach-Grand-Slam in Gefahr?

Wer kennt nicht die Events in Kärnten: Vom Beachvolleyball zum Ironman, von der Starnacht bis zum Harleytreffen. Landeshauptmann Gerhard Dörfler hat die Megaevents im Krone-Interview in Frage gestellt ("Wir können uns das nicht mehr leisten!"). Darüber ist nun ein Politstreit entbrannt.

Dörfler rechnet etwa die Kosten für das Beachvolleyball-Turnier vor: "Da gibt es 427.000 Euro vom Land und noch einmal einen ähnlichen
Betrag von der Stadt Klagenfurt." Aber natürlich könne ein Ausstieg aus diesem Eventreigen nur nach Ablauf geltender Verträge erfolgen.

Der Landeshauptmann: "Die Verträge für die zwei Musi-Open-Airs laufen heuer ab, für den Ironman im Jahr 2011, für das Beach 2012 und das Harleytreffen 2013." Und Dörfler fordert neuerlich VP-Landesrat Josef Martinz zum Überprüfen der Event-Zweckmäßigkeit auf.

Dieser kontert scharf: "Offensichtlich macht die bisherige Brot-und-Spiele-Kultur Haiders und Dörflers nun langsam der Vernunft Platz. Gerhard Dörfler und Haider selbst sind die Synonyme für die vielen Events in Kärnten." Hand in Hand mit dem neuen Kärnten-Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse werde er, Martinz, die zahlreichen Events auf ihre Nachhaltigkeit überprüfen.

von Fritz Kimeswenger, "Kärntner Krone"

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol