03.01.2019 12:03 |

Perfekt für Beautys

Korallrot strahlt 2019 auch auf Lippen und Lidern

An dieser Farbe wird man in den nächsten 12 Monaten wohl nicht vorbei kommen: Anfang Dezember kürte Pantone mit Living Coral die Farbe für 2019. Aber nicht nur bei der Outfitwahl, sondern auch beim Make-up darf man jetzt so richtig in die korallroten Vollen greifen! Der neue Trendton ist nämlich perfekt für Lippen, Augen, Nägel und Wangen! 

Stars wie Emily Ratajkowski, Taylor Hill oder Irina Shayk zeigten sich schon im letzten Jahr mit Make-up in Living Coral auf den roten Teppichen - und bewiesen, dass die Trendfarbe 2019 auch auf Lippen, Lidern und Wangen richtig was her macht. 

Vor allem zu gebräunter Haut sieht Korallrot spitze aus. Aber in diesem Jahr darf man die Farbe des Meeres auch im Winter tragen. Denn Living Coral passt, wie auch peachfarbene Nuancen, wirklich zu jedem Hautton und steht darüber hinaus sowohl dunkelhaarigen wie auch blonden und rothaarigen Frauen perferkt. 

Wer sich übrigens nicht über auffälligen, korallroten Lidschatten, wie Emily Ratajkowski ihn trägt, drüber traut, kann auch mit Nägeln oder Lippen in Living Coral ein echtes Mode-Statement setzen. 

Kein Wunder, dass das britische Kosmetikunternehmen Butter London schon jetzt die erste Make-up-Kollektion in der Farbe des Jahres auf den Markt gebracht hat. Aber auch bei Beauty-Marken wie Chanel, Isadora oder Dior findet sich der Trendton bereits im Sortiment.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter