06.12.2018 11:02 |

Bescheide lagen lange

Amtsmissbrauch: Sechs Monate bedingt für Kärntner

Wegen Amtsmissbrauchs ist am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt ein mittlerweile pensionierter Beamter zu einer Zusatzstrafe von sechs Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Dem 60-Jährigen war vorgeworfen worden, Bescheide zur Einhebung von Kanalanschlussgebühren nicht zeitgemäß vorbereitet zu haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Die Taten, die Staatsanwältin Karin Schweiger dem 60-Jährigen zur Last legte, liegen bereits lange zurück - in der Anklage ging es um fünf Bescheide in den Jahren 1998 bis 2001. „Der Angeklagte hat seine Befugnis missbraucht, indem er es unterließ, die Bescheide in angemessener Zeit vorzubereiten“, sagte Schweiger. Der Beamte einer Kärntner Stadtgemeinde habe einen Arbeitsrückstand gehabt, obwohl er genügend Ressourcen zur Bewältigung der Arbeit zur Verfügung gehabt habe.

Der Angeklagte bekannte sich schuldig - er könne heute nicht mehr sagen, warum er die Bescheide nicht in angemessener Zeit bearbeitet hatte. Er betonte aber, dass der Stadt dadurch kein Vermögensschaden entstanden sei, die Gebühren waren zwar verspätet, aber doch vorgeschrieben worden.„Als Beamter waren Sie verpflichtet, den Leistungen, die von Ihnen verlangt wurden, nachzukommen. Wenn man das unterlässt, stellt das einen Missbrauch der Amtsgewalt dar“, sagte Richter Christian Liebhauser-Karl, der dem Schöffensenat vorsaß, in seiner Urteilsbegründung.

„Man muss aber dazusagen: Diese fünf Fälle sind übriggeblieben, die Ermittlungen in mehreren Fälle wurden eingestellt“, erklärte der Richter weiter. Mildernd seien dem Mann sein Geständnis und die lange Verfahrensdauer zugutegekommen - die Ermittlungen hatten sich über mehrere Jahre erstreckt.Der Angeklagte nahm das Urteil an, Staatsanwältin Schweiger gab keine Erklärung ab. Der Beamte war bereits im Jahr 2017 wegen Vorteilsnahme zu drei Monaten bedingter Haft verurteilt worden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Barisic ist gefragt
Rapid: Trotz Altlasten muss jetzt Verstärkung her
Fußball National
Sichtung in der Stmk
Das letzte Aufflackern der blauen Racke
Tierecke
ÖFB-Klubs „verfolgt“
LASK: Das große Rätsel um die „Video-Bilder“
Fußball International
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International

Newsletter