Mi, 12. Dezember 2018

„Demokratie schützen“

05.12.2018 16:17

EU gibt 5 Mio. Euro im Kampf gegen „Fake News“ aus

Satte fünf Millionen Euro will die EU alleine 2019 im Kampf gegen sogenannte Fake News ausgeben. Dies sei vor allem zum Schutz der Demokratie nötig, stellte die EU-Kommission am Mittwoch fest. Insbesondere aus Russland gebe es direkte Versuche der Desinformation und der Einmischung in Wahlen. Dies soll durch stärkere Vernetzung und Aufklärung in Zukunft unterbunden werden.

„Wir müssen unsere Kräfte vereinen, um unsere Demokratien gegen Desinformation zu schützen. Wir haben Versuche gesehen, in Wahlen und Referenden einzugreifen, und es gibt starke Beweise, dass Russland die Hauptquelle dieser Kampagnen ist“, sagte der Vizepräsident der EU-Kommission, Andrus Ansip. Derartige Propaganda sei nicht neu, doch die Geschwindigkeit, die Aggressivität und Leichtigkeit der Verbreitung habe sich geändert.

Budget gegen Desinformation wird mehr als verdoppelt
Der Plan der EU-Kommission sieht folgende Schritte vor: Das Budget des Auswärtigen Dienstes der Union für die Analyse von Desinformationskampagnen wird 2019 auf fünf Millionen Euro mehr als verdoppelt. EU-Staaten sollen ihre Informationen untereinander besser austauschen. Online-Plattformen sollen Transparenz über „Bots“ herstellen, die EU-Bürger sollen mittels Kampagnen besser über Desinformation aufgeklärt werden.

„Werden keine Propagandamaschinerie schaffen“
„Fünf Millionen Euro ist nicht genug“, räumte Ansip ein. 50 Millionen Euro oder mehr wären seiner Ansicht noch besser. Russland investiere jährlich umgerechnet rund 1,1 Milliarden Euro für Pro-Kreml-Medien. Eine russische Troll-Fabrik in Sankt Petersburg habe rund 1000 vollzeitbeschäftigte Mitarbeiter. In Russland habe dies eine lange Tradition. Der sowjetische Geheimdienst KGB habe bereits fünf Prozent seines Budgets ausgegeben, „um Lügen zu verbreiten“. Die EU wolle aber nicht das Gleiche tun. „Wir werden keine Propagandamaschinerie in der EU schaffen“, sagte Ansip.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
BMWs neues Marken-Herz
Neuer 3er-BMW: Freude am Vorsprung durch Fahrwerk
Video Show Auto
Überraschungsauftritt
Wanda: Amore bis in den hintersten Winkel
Musik
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.