Mi, 20. Februar 2019
14.11.2018 12:24

Ab Donnerstag

Frühstart in den Advent: „Stille Nacht“ überall

Alle Jahre wieder! Auch wenn Wetter und Kalender noch nicht darauf eingestellt sind, öffnen am Donnerstag in Innsbruck die ersten Adventmärkte ihre Pforten. Stimmiger als der Auftakttermin ist das Programm, das die führenden Tiroler Adventmärkte vorbereitet haben. Das „Stille Nacht“-Jubiläum ist allgegenwärtig.

Unter dem Titel „Advent in Tirol“ haben sich vor Jahren die Weihnachtsmärkte in acht Tiroler Orten (Innsbruck, Hall, Kitzbühel, Kufstein, St. Johann, Lienz, Rattenberg, Region Achensee) zusammengeschlossen. Erklärtes Ziel war es, die Qualität des Angebots zu verbessern und gemeinsam zu werben. Der Erfolg blieb nicht aus. „20 Prozent der Tirol-Urlauber besuchen in der Vorweihnachtszeit laut aktueller Erhebung einen Adventmarkt. Das sind um sechs Prozent mehr als vor drei Jahren. Die Wertschöpfung lag im Vorjahr bei 90 Millionen Euro“, kann Ingrid Schneider von der Tirol Werbung mit aussagekräftigen Zahlen aufwarten. Adventmärkte sind längst wichtiger Wirtschaftsfaktor.

200 Jahre zurück
Für die Besucher steht aber die Nostalgie im Mittelpunkt. Dieser Sehnsucht nach dem, wie’s früher war, wird Rechnung getragen. Heuer blickt man 200 Jahre zurück auf die Geburtsstunde des weltbekannten Weihnachtsliedes „Stille Nacht“, an dessen Verbreitung Zillertaler Nationalsänger großen Anteil hatten. Davon berichtet ein musikalischer Einakter, der auf allen Märkten zu sehen sein wird. Bernadette Abendstein von der Koordinationsstelle des „Stille Nacht“-Jubiläums verweist auf Parallelen zu Zillertaler Sängern, die einst ebenfalls von Markt zu Markt zogen. Verbrieft ist der Auftritt der Geschwister Strasser 1831 auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt.

Alle acht Schauplätze von „Advent in Tirol“ warten mit Besonderheiten zu „Stille Nacht“ auf. In Innsbruck gibt es auch eine Licht-Show zum Maximilian-Jubiläum. Die ersten Märkte (Altstadt, Marktplatz) eröffnen am Donnerstag.

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Gut für Rapid
Inter-Torjäger Icardi fehlt auch im Rückspiel
Fußball International
Legendäre Sprüche
Lagerfeld ist tot: Was von ihm für immer bleibt
Video Nachrichten
Vor Meeting mit Trump
Kurz traf Pompeo zum Auftakt seines USA-Besuchs
Österreich
Sängerin wieder Single
Lady Gaga trennt sich von ihrem Verlobten
Adabei
Mini-Turnier
Spanischer Supercup als „Final Four“ im Ausland
Fußball International
Endlich geht‘s los
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Nordische Ski-WM
Remis in Liverpool
Alaba zufrieden: „Wollten kein Tor kassieren“
Fußball International
Champions-League-Hit
Handschlag-Eklat zwischen Klopp und Kovac
Fußball International
Auslosung in Nyon
ÖFB-Frauen erfahren ihre EM-Quali-Gegner
Fußball National
Bei Razzia im Pinzgau
Mordfall Irene: Polizei fand zwei Rohrbomben
Salzburg
Tirol Wetter
-2° / 8°
wolkig
-3° / 8°
wolkig
-2° / 5°
stark bewölkt
-2° / 8°
wolkig
-3° / 9°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.