11.11.2018 13:58 |

Alpine Notlage

Kärntnerinnen aus Felswand gerettet

Drei Bergsteigerinnen (26, 31 und 32 Jahren) gerieten nach einer Klettertour durch die Loser-Südwand (Bezirk Liezen) beim Abseilen in eine Notlage. Die Frauen, darunter zwei Kärntnerinnen, konnten unverletzt gerettet werden.  

Samstagnachmittag wollten sich die beiden Kärntnerinnen aus dem Bezirk Villach-Land gemeinsam mit einer Steirerin (32) nach ihrem erfolgreichen Aufstieg wieder über die Kletterroute zum Wandfuß abseilen. „Plötzlich verhängte sich ihr Seil im Fels“, schildert ein Ermittler. Trotz guter Ausrüstung war ein weiteres Abseilen unmöglich.

Die Alpinistinnen setzten einen Notruf ab und konnten letztendlich unverletzt, jedoch leicht unterkühlt von der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 14 per Seil aus der Wand gerettet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter