Fr, 22. Februar 2019
14.11.2018 04:00

Lehrlinge verraten:

„Ich hab mich für FACC entschieden, weil ...“

In diesem Video verraten Lehrlinge, warum sie sich bei einem der weltweit größten und erfolgreichsten Technologiepartner der Aerospace-Industrie, der FACC, beworben haben und was ihnen in ihrer Ausbildung richtig Spaß macht. Wir haben Tamara, Lehrling der Kunststofftechnik im vierten Lehrjahr, und Christoph, Lehrling der Konstruktion im dritten Lehrjahr, zu Interviews gebeten. Aber auch FACC-CEO Robert Machtlinger, einst selbst in Ausbildung im Unternehmen, erzählt, wie er es vom Lehrling an die Spitze des Unternehmens geschafft hat. Interesse an einer Lehrstelle? Dann bewirb dich jetzt und werde Aerospace Engineer!

Was genau stellt FACC her, welche Möglichkeiten der Lehre gibt es und wie schaffe ich den Sprung ins Unternehmen? Zwei Lehrlinge, Tamara und Christoph, erzählen über ihre Ausbildung, warum sie sich für  FACC entschieden haben, was ihnen an FACC gefällt und wie ihr Arbeitsalltag im Unternehmen aussieht. Abschließend erzählt CEO Robert Machtlinger, wie es ihn zur FACC verschlug und welche Skills es braucht, um es als Lehrling an die Spitze eines Großunternehmens zu schaffen.

Tamara: „Ehrgeiz sichert Chance auf Lehrstelle!“

Warum hast du dich für die Lehre als Kunststofftechnikerin entschieden?
“Weil mir das genaue Arbeiten ziemlich Spaß macht und weil ich beim Schnuppern im Zuge des Girl‘sDay gehört habe, dass bei FACC auch viele Schulungen, u.a. für Persönlichkeitsentwicklung, angeboten werden. Mädchen haben die Möglichkeit gehabt, sich technische Berufe anzuschauen, und ich habe eben die FACC gewählt, weil ich Flugzeuge einfach am interessantesten fand.“

Was gefällt dir besonders bei der FACC?
„Das präzise Arbeiten an den komplexen Bauteilen - Flugzeugteile sind einfach mal was anderes!“

Gab es einen besonders tollen Moment in deiner Lehrzeit?
„Ja, da gibt es natürlich richtig viele! Wenn man mal von den Lehrlingsausflügen absieht, die wir jedes Jahr machen, hat mir in den einzelnen Abteilungen richtig gut gefallen, dass ich so viele unterschiedliche Menschen kennengelernt habe und viele Fertigungstechniken erlernen und anwenden konnte.“

Bist du selbst schon öfter geflogen? Wenn ja, hast du Bauteile von FACC entdeckt?
"Ja, ich bin schon öfter geflogen, und ja, seit ich in der Firma arbeite, achte ich besonders auf die Bauteile und überlege, wo ich diese schon mal gesehen, ob ich sie schon einmal gebaut habe und ich noch weiß, wie man das Bauteil baut.“

Tamaras Tipps für Bewerber?
“Ehrgeiz und Interesse sind ganz wichtig! Wenn wirklich Interesse da ist, hat man auf jeden Fall eine faire Chance auf eine Lehrstelle! Aber auch Spaß am genauen Arbeiten, Geschick und Interesse an der Luftfahrt dürfen nicht fehlen!"

Christoph: „Meinen Job kann keine Maschine machen!“

Wieso hast du dich für die Lehre als Konstrukteur entschieden?
“Das war schon immer einer meiner Traumberufe. Ich habe mich in der Schule immer schon für Geometrisches Zeichnen interessiert, und meiner Meinung nach ist Konstrukteur ein Beruf, der nicht von Maschinen gemacht werden kann.“

Wie kamst du zu FACC?
“Als ich damals einen Lehrberuf suchte, war ich anfangs nicht sicher, was das Richtige für mich ist. Freunde und Verwandte haben mir daraufhin FACC empfohlen. Als ich mir die Homepage ansah, hat mich das dann gleich sehr interessiert, weshalb ich mich beworben habe.“

Was hat deine Entscheidung beeinflusst?
„FACC hat wirklich einen sehr guten Ruf und ist eine der Top-Firmen in Österreich. (...) Besonders gut gefällt mir, dass FACC wirklich gut auf die Lehrlinge schaut. Während der gesamten Lehrzeit hat man die verschiedensten Schulungen, jedes Lehrjahr fährt man auf ein zweitätiges Seminar und am Ende eines jeden Lehrjahres unternimmt man mit allen Lehrlingen einen Lehrlingsausflug.“

Wie sieht dein Arbeitsalltag bei FACC aus?
“Ich habe wirklich ein gutes Arbeitsumfeld, die Kollegen sind wirklich voll nett. Es wird einem sofort geholfen, wenn man etwas braucht. Der Arbeitstag ist nicht wirklich regelmäßig, ganz verschieden und kommt immer auf die Projekte an. Grundsätzlich sind meine Aufgaben Zeichnen, Telefonieren, E-Mail-Schreiben."

Robert Machtlinger plaudert aus dem Nähkästchen
Der CEO von FACC startete bei der Firma Fischer mit einer technischen Ausbildung und führt heute das Unternehmen.

Welche Tipps können Sie einem Bewerber mitgeben?
„Ganz einfach: Das zu tun, was man gerne tut, die Ausbildung zu machen, für die man sich geboren und berufen fühlt, dranbleiben, dranbleiben und ständiges Lernen!“

Wie schafft man es an die Spitze eines Großunternehmens?
„Das Wichtigste ist das ständige Lernen, die Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln, mit der Zeit zu gehen, dranbleiben, Ziele setzen, sie verfolgen und schauen, dass man sie möglichst schnell und effizient umsetzt.“

Was macht den Erfolg von FACC aus?
„Das ist eine ganz besondere DNA, die wir im Blut haben, das disruptive Herangehen an neue Aufgaben, einen Schritt weiter zu gehen als ganz große Mitbewerber. Einfach Ideen und Innovationen schneller in den Markt zu bekommen als so manch großes Unternehmen.“

Wie stellt sich FACC die Mobilität von morgen vor?
„Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Globale Mobilität ist ganz stark getrieben von der Luftfahrzeugindustrie (...) Wir werden auch weiterhin in großen Flugzeugen fliegen, aber autonomes Fliegen - um von A nach B zu kommen - ist eine ganz neue Geschichte.“

Alle Interviews - mit allen Fragen und Antworten - sehen Sie oben!

Bist du der neue Super-Lehrling? Beweise es!
HIER (oder gleich unten) kannst du loslegen und ein kurzes, kreatives Motivationsvideo hochladen (gerne auch per Handy!). Erzähle uns, warum genau DU der geeignete Kandidat für eine Lehrstelle bei FACC bist, welche beruflichen Ziele du hast und wie du deine Persönlichkeit beschreiben würdest. Auf die besten zwölf BewerberInnen warten die FACC Schnuppertage! Vom 15.-19.04.2019 (Osterferien) darfst du in den Lehrlings- und Arbeitsalltag in Ried im Innkreis schnuppern, dich spannenden Challenges stellen und vielleicht auch eine Hauptrolle in einer krone.tv-Produktion einnehmen. Dabei entstehen dir und deinen Eltern natürlich keinerlei Kosten. Die FACC übernimmt Anreise, Nächtigung und Verköstigung - alle BewerberInnen können sich also voll und ganz auf ihren Auftritt konzentrieren! Top: Neben der Chance auf eine fixe Lehrstelle winkt auch ein Flug in die Schwerelosigkeit mit einem Zero-G-Flug!

Klicke auf „Datei auswählen“, lade dein persönliches Bewerbungsvideo (am besten im MP4-Format) hoch, fülle im nächsten Schritt deine Kontaktdaten aus und schreib uns im vorgesehenen Textfeld, was für dich das Spannende an einer Lehre bei der FACC ist. Mit etwas Glück hast genau DU eine Chance auf eine fixe Lehrstelle!

Werde zum Aerospace Engineer und ergreife folgende Lehrberufe:

Lust auf einen Job mit Zukunft?
Alle Infos zu deiner Bewerbung findest du auch HIER.

 krone.at
krone.at
Aktuelle Schlagzeilen
Europa Leauge
Aus für Bayer Leverkusen, Chelsea locker weiter
Fußball International
Europa League
Das Wunder bleibt aus! Rapid geht in Mailand k.o.
Fußball International
Aus in Europa League
Brügge-Coach nach Salzburger Gala: „Peinlich“
Fußball International
Europa League
Frankfurter weiter, Arsenal macht Pleite wett
Fußball International
Europa-League-Gala
ACHTELFINALE! Salzburg räumt Brügge aus dem Weg
Fußball International
Schlechter Verlierer
WM-Eklat! Russe attackiert Langlauf-Sieger im Ziel
Nordische Ski-WM
Übergriffe in Praxis
Missbrauchs-Vorwurf: Arzt in Untersuchungshaft!
Oberösterreich
Verband reagiert
Schiedsrichterkritik: Satte Geldstrafe für Klopp!
Fußball International
Starkes WM-Training
Kraft zeigt groß auf - ÖSV-Aufgebot steht fest!
Nordische Ski-WM
Vor Europa-League-Hit
Rapidler setzen sich in Mailand stimmlich in Szene
Video Fußball
Vier Soldaten verletzt
Nach Granaten-Übung mit Panzerwagen überschlagen
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.