06.11.2018 09:32 |

Megaprozess erwartet

Angelina Jolie und Brad Pitt: Showdown vor Gericht

Brad Pitt will nichts mehr von Angelina wissen. Der 54-Jährige soll nur noch mit Angelina reden, wenn es um die Kinder geht. Zum großen Showdown des einstigen Hollywood-Traumpaares soll es Anfang Dezember kommen: Angelina Jolie und Brad Pitt treten ab dem 4. Dezember vor dem Gericht in Los Angeles gegeneinander an.

Das Ex-Ehepaar ist besonders bei der Frage ums Sorgerecht um Welten voneinander entfernt. Angie pocht darauf, dass sie das volle Sorgerecht für die sechs Kinder bekommt, während Brad auf das geteilte Sorgerecht besteht.

Megaprozess über drei Wochen
Eine Entscheidung muss jetzt der Familienrichter treffen, Insider glauben, dass sich der Megaprozess über drei Wochen hinziehen könne.

Die Schauspieler hatten sich im Jahr 2005 während der Dreharbeiten zu dem Film „Mr. & Mrs. Smith“ ineinander verliebt und haben 2014 geheiratet. Gemeinsam haben sie die Adoptivkinder Maddox (17), Pax (14), Zahara (13) sowie die leiblichen Tochter Shiloh (12) und die zehnjährigen Zwillinge Knox und Vivienne. 

Maddox flüchtet nach Südkorea
Einer hat vom Scheidungskrieg seiner Eltern offenbar die Nase gestrichen voll. Sohn Maddox will von zu Hause weg und an einer Universität in Seoul in Südkorea studieren. Gemeinsam mit seiner Mutter Angelina Jolie und Bruder Pax wurde der vergangene in Seoul bei der Besichtigung der Uni gesehen. 

Brad Pitt steht im Augenblick in Los Angeles für den Quentin-Tarantino-Film „Once Upon A Time In Hollywood“ vor der Kamera.

Auch mit den Finanzen sind Jolie und Pitt sich alles andere als einig. Allerdings hoffen sie weiterhin, eine Lösung zu erzielen. Dafür haben sie sich vom Obersten Gerichtshof in Los Angeles jetzt laut Gerichtsakten eine Fristverlängerung bis auf Juni 2019 erbeten.

Ein privat angeheuerter Richter soll Vermittler spielen. Keine einfache Aufgabe, weil es keinen Vorehevertrag gibt.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter