01.11.2018 12:41 |

Täter ausgeforscht

Taxi-Schläger ist Klagenfurter Drogendealer

Jener Mann, der am Abend des 25. Oktober, wie berichtet, einen Klagenfurter Taxilenker die Zähne ausgeschlagen hatte, weil er dessen betrunkener Freundin die Fahrt verweigert hatte, konnte nun ausgeforscht werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen Schwarzafrikaner, der in Klagenfurt mit Drogen dealt.

Weil er einer stark betrunkenen Frau eine Fahrt um ihre letzten vier Euro verweigerte, sind einem Taxilenker am Abend des 26. Oktober in Klagenfurt zwei Zähne ausgeschlagen worden. Die Betrunkene beschimpfte den Taxler zunächst und holte dann einen Bekannten, der dem Mann wortlos mehrmals ins Gesicht schlug. Dann liefen die Frau und der Schläger davon.

Schläger ist Klagenfurter Drogendealer
Nun gelang es der Polizei den brutalen Schläger auszuforschen. „Am Mittwoch gegen 18 Uhr wurden von einer Polizeistreife am Heiligengeistplatz mehrere verdächtige Personen kontrolliert. Bei einem 30-jährigen Schwarzafrikaner, der in Klagenfurt lebt, konnten im Zuge der Kontrolle fünf Gramm Cannabis, zwei Päckchen Kokain zu je einem Gramm und Bargeld in der Höhe von über 1000 Euro vorgefunden und sichergestellt werden“, heißt es seitens der Polizei.

Im Zuge der Beschuldigteneinvernahme gestand der Schwarzafrikaner auch, am 25.10 gegen 20.30 Uhr den Klagenfurter Taxilenker tätlich angegriffen und ihm einen Faustschlag ins Gesicht verpasst zu haben. Ein Polizist: „Er rechtfertigte die Tat damit, dass der Taxilenker seine Freundin zuvor sexuell belästigt habe.“

Mehr dazu unter:

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter