21.10.2018 11:55 |

Zimmerbrand in Wien

Feuer durch brennende Zigarette: Mieterin tot

Bei einem Feuer in einer Wohnung im Wiener Bezirk Favoriten ist am Sonntagvormittag eine Frau ums Leben gekommen. Die Mieterin dürfte mit einer brennenden Zigarette auf dem Sofa eingeschlafen sein, hieß es seitens der Polizei. Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät.

Nach Angaben von Polizeisprecher Paul Eidenberger wurden die Einsatzkräfte gegen 10 Uhr von der Heimhilfe des Opfers alarmiert und zu dem Mehrparteienhaus in die Ernst-Ludwig-Gasse in Favoriten gerufen.

Polizisten versuchten Opfer zu retten - vergebens
Die Zeugin hatte die Wohnung aufgesperrt und dichten Qualm sowie Flammen bemerkt, die Tür offen gelassen und sich in Sicherheit gebracht. Der beißende Rauch drang daraufhin ins Stiegenhaus und breitete sich nach Angaben von Christian Feiler, dem Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, rasch aus. Zwei Polizisten versuchten zunächst, ohne Atemschutz in die Wohnung vorzudringen, um die Wohnungsinhaberin zu retten. Ihr Vorhaben war jedoch aufgrund des dichten Qualms lebensgefährlich, die Männer mussten sich schlussendlich zurückziehen und sich wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung behandeln lassen, hieß es.

„Flammen bis an die Decke“
„Als wir kamen, schlugen die Flammen bis an die Decke“, schilderte Feiler die Situation vor Ort. Die Helfer der Feuerwehr konnten den Zimmerbrand rasch unter Kontrolle bringen und das Feuer löschen. Für die Frau im Alter von 67 oder 68 Jahren konnten die Einsatzkräfte jedoch nichts mehr tun, sie war bereits tot. Weitere Wohnungen waren von dem Feuer nicht betroffen, wie eine Kontrolle der Einsatzkräfte ergab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter