Mi, 19. Dezember 2018

Hinweise erbeten

12.10.2018 11:35

Home Invasion: Polizei sucht diesen Verdächtigen!

Nach einer brutalen Home Invasion am 19. Juni in Wels fahndet die Polizei jetzt nach dem 20-jährigen Andre Derndorfer, der an der Tat beteiligt gewesen sein soll. Insgesamt vier Täter hatten bei einer Familie geläutet. Sie fesselten und knebelten diese, raubten Bargeld und Designerklamotten. Dann zwangen sie ihre Opfer noch, den Onlinezugang zu ihrem Krypto-Währungskonto herauszugeben, von dem sie mehr als 200.000 Euro wegtransferierten.

Der erste der vier Unbekannten gab sich als Paketzusteller aus, um der Truppe Zutritt zu der Wohnung zu verschaffen. Als der Bewohner dem angeblichen Boten öffnete, drängten ihn die Täter - ungeachtet dessen, dass er seine kleine Tochter am Arm hatte - ins Innere, stießen ihn nieder und fesselten und knebelten ihn sowie seine Frau.

Die Polizei hat nun einen mutmaßlichen Tatbeteiligten ausgeforscht. Die Staatsanwaltschaft habe eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mann angeordnet, so die Polizei. Der Gesuchte, von dem auch ein Bild veröffentlicht wurde, heißt Andre Derndorfer und ist 20 Jahre alt.

Hinweise zum Aufenthalt von Andre Derndorfer werden an das Landeskriminalamt Oberösterreich unter 059133/40-3333 erbeten. Die Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Bin sehr schwanger“
Herzogin Meghan: Aufregung um riesigen Babybauch
Video Stars & Society
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Hatte keine Chance“
Brad Pitt: 100 Millionen Dollar für Kinder-Kosten
Video Stars & Society
150.000 LED-Lampen
Dieses Haus bringt Weihnachtsfans zum Strahlen
Niederösterreich
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.