12.10.2018 11:15 |

Verrückter Auftritt

Rapper Kanye West erklärt Donald Trump seine Liebe

Rap-Star Kanye West mag Donald Trump - und hat seine Zuneigung bei einem Treffen mit dem US-Präsidenten am Donnerstag auf effektvolle Art und Weise zum Ausdruck gebracht. „Ich liebe diesen Typen“, sagte West, sprang von seinem Sitz auf und umarmte Trump, der hinter seinem Schreibtisch im Oval Office des Weißen Hauses saß, herzlich.

Der Musiker war zum Mittagessen ins Weiße Haus eingeladen worden, um über eine Gefängnisreform zu sprechen. West verwandelte den zuvor angesetzten Fototermin in eine der wohl seltsamsten Begegnungen in der Geschichte des berühmten Büros der US-Präsidenten.

In großer Geschwindigkeit sprach der Ehemann von Reality-Star Kim Kardashian minutenlang über Trumps protektionistische Handelspolitik, Schusswaffengewalt unter Afroamerikanern und „unendliche Mengen Universums“.

Unterstützung von „verrücktem Scheißkerl“
„Das war ein Erlebnis“, sagte der nahezu sprachlose US-Präsident nach Wests Monolog. „Das kam von Herzen, ich habe es nur kanalisiert“, antwortete der Rapper. Der Präsident habe wohl nicht erwartet, „von so einem verrückten Scheißkerl wie Kanye West“ unterstützt zu werden, sagte er, während Trumps Mitarbeiter nach Luft schnappten.

West als Trumps Nachfolger im Weißen Haus?
West, dessen Unterstützung für Trump untypisch für die eher linksgerichtete US-Unterhaltungsindustrie ist, deutete sogar an, er könne selbst Präsident werden - allerdings erst nach einer zweiten Amtszeit Trumps im Jahr 2024.

Der Rapper ist bekannt dafür, immer wieder eigenartige Auftritte hinzulegen - beispielsweise bei den Grammy-Awards 2015.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter