Mi, 19. Dezember 2018

16-fach vorbestraft:

12.10.2018 15:30

50-Jähriger bedrohte Bruder mit Machete

In Gewalt artete eine der zahlreichen Streitereien zwischen einem Burgenländer, seinem Bruder und dessen Freundin aus. Nachdem er gedroht hatte, den beiden „die Köpfe einzuschlagen“, verlieh der Mann seiner Ankündigung durch Macheten-Hiebe gegen die Wohnungstüre zusätzlich Nachdruck: Festnahme!

Nur noch wüste Beschimpfungen und Beleidigungen hatte der Angeklagte für die Freundin seines Bruders auf Lager. Trotzdem lebte das ungleiche Trio gemeinsam in einem Haus. Eines Tages eskalierten die Streitereien wieder einmal. Mit einer Machete in der Hand („Ich hab gerade im Hof damit gearbeitet“) fing der Burgenländer an, seinen Bruder und die Frau wüst zu beschimpfen. Der 50-Jährige drosch mit der 45 Zentimeter langen Klinge auf die Wohnungstüre ein und brüllte: „Ich schlage euch die Schädel ein, ich bring die ganze Familie um.“

Kurz darauf klickten die Handschellen. Beim Prozess in Eisenstadt gab der Brutalo nur die Schläge mit dem Messer gegen die Türe zu. „Und geschimpft hab ich, aber nie mit dem Umbringen gedroht. Vielleicht will man mir was anhängen“, so der 16-fach Vorbestrafte.

Das glaubte die Richterin auch angesichts belastender Zeugenaussagen nicht: zwei Jahre Haft, nicht rechtskräftig.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Schaumgebremst
Rapid: Keine Weihnachten wie immer
Fußball National
System machtlos
Bub (13) bedroht Mitschüler mit Umbringen
Oberösterreich
„Krone“-Interview
Teamchef Foda: „Es gibt Wichtigeres als Fußball“
Fußball National
„Heiße Weihnachten“
Schöne Liz Hurley postet supersexy Bikini-Video
Video Stars & Society
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Burgenland Wetter
-1° / 1°
stark bewölkt
-4° / 1°
stark bewölkt
-1° / 1°
stark bewölkt
-2° / 1°
stark bewölkt
-2° / 1°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.