Mo, 10. Dezember 2018

„Nichts zu essen“

05.10.2018 06:00

Axtmord an Mieter: Pädophiler Kannibale in Haft

Einen schauderhaften Fund hat die Polizei in Russland gemacht. In der Wohnung zweier Verdächtiger fanden die Ermittler den abgetrennten Kopf eines Mordopfers in einem Ofen. Ein mutmaßlicher pädophiler Kannibale und seine zwölf Jahre alte Freundin hatten den jungen Mann zuvor im Streit getötet. Die beiden Festgenommenen hätten ihr Opfer später kochen und essen wollen. Ihre schauderhafte Begründung: Sie hatten sonst nichts zu essen.

Die abscheuliche Tat ereignete sich in einem Haus in Novinka, etwa hundert Kilometer von St. Petersburg entfernten. Der mutmaßliche Mörder und das junge Mädchen hatten in der Wohnung des 21-jährigen Opfers als Untermieter gelebt, wie der britische „Mirror“ berichtet.

Nichts anderes zu essen da gewesen“
Nachdem das Paar mit dem Mieter in Streit geriet, soll ihn der 22-Jährige mit einem Messer erstochen und Teile des Körpers mit einer Axt abgetrennt haben. Gegenüber der russischen Polizei sollen die beiden zugegeben haben, dass sie die Körperteile ihres Opfers essen wollten, „weil nichts anderes zu essen da gewesen sei“.

Sexuelle Beziehung mit Minderjähriger
Der 22-jährige Verdächtige sagte zudem aus, dass die Zwölfjährige seine feste Freundin sei, und gab zu, eine sexuelle Beziehung zu ihr gehabt zu haben. Er wird sich wegen Mordes und der Zerstückelung der Leiche verantworten müssen und hat mit bis zu 15 Jahren Haft zu rechnen. Er wird außerdem wegen Geschlechtsverkehrs mit einer Minderjährigen vor Gericht gestellt.

Keine Strafe für Zwölfjährige
Das minderjährige Mädchen war zuvor von zu Hause weggelaufen und wurde zehn Tage vor der Bluttat als vermisst gemeldet. Obwohl auch sie an der abscheulichen Tat beteiligt gewesen sein soll, hat sie keine Strafe zu befürchten. Aufgrund ihres Alters ist sie noch nicht strafmündig. Sie wurde deshalb in die Obhut des Zentrums für minderjährige Kriminelle in St. Petersburg übergeben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
In „Blauer Montag“
Nazi-Vergangenheit: Zweigelt soll umbenannt werden
Österreich
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug fast entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.