Mi, 24. Oktober 2018

Neue Impulse setzen:

27.09.2018 15:00

Bad Hall ist stolz auf das renovierte Kur-Theater

In Bad Hall wird am 13. Oktober das renovierte Stadttheater eröffnet. Ein eleganter Zubau bringt nun Licht und Luft in das historische Gebäude: „Wichtig für uns Bad Haller und die vielen Kurgäste“, freut sich Bürgermeister Bernhard Ruf.

Das einstige Kurtheater in Bad Hall aus dem Jahr 1870 schwebte im Operettenhimmel, erlebte Wochenschauen, war Gastgeber großer Stars, verlor seine Bühne, wurde Kino - und von einem Sturm abgedeckt: „Da blieb nur die Entscheidung: entweder renovieren oder abreißen“, sagt Bürgermeister Bernhard Ruf. Die Gemeinde entschied sich für die Renovierung. Dabei wagte man gemeinsam mit den Steyrer Architekten Gerhard Schmid und Thomas Leitner die Ummantelung des historischen Kerns mit einer Glasfassade. So konnte man ein Foyer gewinnen, das viel Licht, Raum und Eleganz in das Haus bringt. Der modernisierte Zuschauerraum mit 480 Sitzplätzen ist mit Logen ergänzt. Die Bühne mit neuester Technik hat mehr Tiefe und Raffinesse.

Gute Atmosphäre
Bernhard Ruf pocht auf die „gute Atmosphäre im modernen Kulturzentrum - wichtig für uns Bad Haller, aber auch für die Gäste“. Immerhin zählt die Thermen-Metropole 200.000 Nächtigungen. Die Nutzung ist abgesteckt, mit ausreichend Platz für neue Impulse: „Wir planen Kino mit Orchester und die Vernetzung mit Film- und Theaterfestivals, werden Gastspielort und öffnen das Haus für Schulen.“ Bei „Klang Bad Hall“ wird im Juni 2019 „Die Fledermaus“ gespielt.

Doch zuerst muss das Schmuckstück eröffnet werden: „Wir freuen uns sehr, dass es rockig los geht!“ Am 13. Oktober startet „Respect. A Tribute to the Blues Brothers“ bei den Musical-Festwochen. Nächster Höhepunkt: die Silvesterpremiere der Tassilo-Bühne, bei der auch der Herr Bürgermeister mitspielt!

Elisabeth Rathenböck/Kronenzeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.