Tierischer Einsatz

Feuerwehr rettet Pferd vor dem Ertrinken aus See

Vor dem Ertrinken hat die Feuerwehr ein Pferd in Oberösterreich gerettet. Das Tier war in einen See gestürzt und konnte sich selbst nicht mehr selbst befreien.

Eineineinhalb Stunden lang kämpften die Feuerwehrkameraden in Mining im Bezirk Braunau um das Leben des Tiers. Dabei sanken die Helfer teilweise selbst bis zur Hüfte im Morast ein, gaben aber nicht auf.

Tierarzt wartete an Land
Auch die steile Uferböschung machte den Einsatz nicht leichter. Am Ende konnte das Pferd aber an Land gebracht und von einem Tierarzt versorgt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter