Sa, 20. Oktober 2018

Prozess-Start in Linz

21.09.2018 06:51

Frau vergewaltigt und mit Messer niedergestochen

Im Dezember stach eine Mann (36) seine Ehefrau in Linz nieder, soll sie zudem mehrfach vergewaltigt haben. Heute startet in Linz der Prozess - ihm droht lebenslange Haft und Unterbringung in eine Anstalt.

Es war die sprichwörtliche Hölle, die eine 34-Jährige durchmachte. Ihr Ehemann hatte vergangen Dezember versucht, sie mit einem Messer in ihrer Arbeit, einem Geschäft in Linz Auwiesen, zu töten. Er soll zuerst mit einer Schreckschusspistole auf sie geschossen, danach so lange mit einem Klappmesser auf die Frau eingestochen haben, bis die Klinge abbrach.

Lebenslage Haft?
Bereits zuvor soll er seine Ehefrau mehrfach vergewaltigt, geschlagen und mit dem Messer bedroht haben. Dafür muss sich der 36-Jährige ab heute, Freitag, in Linz vor Gericht verantworten. Ihm droht eine lebenslange Freiheitsstrafe. Zudem will die Staatsanwaltschaft eine Unterbringung in einer Anstalt beantragen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.