Do, 18. Oktober 2018

Busen- & Hoserlblitzer

26.09.2018 06:00

So vermeidet Emily Ratajkowski Outfit-Pannen

Auch wenn Emily Ratajkowski sich gerne mal sehr freizügig zeigt, achtet die Beauty bei offiziellen Anlässen gerne genau darauf, dass ihr nur bloß keine Hoppalas mit ihrem Outfit passieren. Wie sie Busenblitzer, Höschen-Pannen und Co. verhindert, das verriet die Beauty jetzt ihren Fans.

Unfreiwillige Busenblitzer oder ungeplant tiefe Einblicke gibt‘s bei Emily Ratajkowski definitiv keine. Denn auch, wenn sich die 27-jährige Schönheit auf ihrem Instagram-Account gerne halb oder sogar ganz nackt präsentiert, achtet sie sonst penibel darauf, dass sie unfreiwillige Outfit-Hoppalas vermeidet. Das verriet die Britin ihren Fans vor Kurzem auf Instagram.

Dort postete sie nämlich ein Foto, das sie im schwarzen, fast durchsichtigen Kleid zeigt. Ihre Brustwarzen unterm dünnen Stoff durchscheinen lassen, wie es etwa Kim Kardashian, Bella Hadid oder Kendall Jenner gerne mal tun, will die Beauty allerdings nicht. Ihr Tipp an ihre Fans: „Echte Freunde machen Fotos mit Blitz von einem, bevor man das Haus verlässt, um zu sehen, wie durchsichtig das Kleid ist.“

Anschließend wurde Ratajkowski mit Kommentaren ihrer 19,5 Millionen Follower, die ihren Look liebten und es zu schätzen wussten, dass sie ihren Tipp teilte, regelrecht überflutet. „Danke! Das ist wirklich sehr hilfreich!“, freute sich ein User, während ein anderer zustimmte: „Man sollte es immer zweimal überprüfen.“ 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.