Do, 18. Oktober 2018

In Auto geklettert:

20.09.2018 12:12

Schnurrende Ausreißer wieder wohlbehalten daheim

Mehr als 20 Kilometer von ihrem Heimatort entfernt, wurden drei kleine Katzen in einer Waschanlage in Güssing entdeckt. Die blinden Passagiere hatten sich im Auto ihres Besitzers versteckt, ergriffen dann die Flucht. Jetzt sind endlich alle Kätzchen wieder daheim!

Sechs Stunden lang versuchten - wie berichtet - Tankwart Hermann Legath, der Tierbesitzer und deren Freunde, die drei Kätzchen in der Waschanlage der Tankstelle Roth in Güssing zu retten. Die Tiere hatten sich nach ihrem „Ausflug“ im Bereich der Bodenplatte des Fahrzeugs verkrochen. Schlussendlich konnten zwei blinde Passagiere von der Feuerwehr befreit werden, indem die Bodenplatte des Fahrzeugs entfernt wurde - eine Katze blieb verschwunden.

Doch im nahen Umfeld wurde der abgängige Stubentiger mehrmals gesehen. Gabi Steiner begab sich nach einem Bericht der „Krone“ samt Tochter auf große Suche. Doch erst in einem eigens aufgestellter Käfig konnte das Kätzchen einfangen werden. Mittlerweile ist die Katzenfamilie wieder im Haus ihres Besitzers im Südburgenland vereint. „Wir sind allen Helfern zu Dank verpflichtet. Die Sorge um unsere Lieblinge war wirklich rührend und sehr beeindruckend“, erklärt Besitzerin Margit R. dankbar.

Josef Poyer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.