Carsharing-Modell:

Nach Kirchham fährt auch Ebensee auf E-Auto ab

Günstiger als ein eigenes Auto: Damit will das neue E-Carsharing-Modell der Gemeinde Ebensee Kunden gewinnen. Ab 1. Oktober steht ein Kia für alle Gemeindebewohner, aber auch Touristen und Gäste zur Verfügung. Auch Kirchham setzt seit dem Frühjahr auf ein Gemeinschafts-Auto.

15 Euro beträgt die Grundgebühr für alle, die das neue Elektroauto in Ebensee nutzen wollen. 20 Euro pro Tag - unabhängig von den Kilometern - kommen noch hinzu. Wer das Angebot nur einmal ausprobieren will (zum Beispiel auch Gäste oder Touristen), zahlt für eine Schnupperfahrt keine Grundgebühr. Die Reservierung erfolgt über einen Online-Buchungskalender oder eine Handy-App.

Kirchhamer Carsharing soll noch mehr angekurbelt werden
Abgeschaut haben sich die Ebenseer ihr Modell von Kirchham. Dort hat die Gemeinde im Mai 2018 ein Elektroauto gekauft und will es mindestens vier Jahre betreiben. „Es funktioniert ganz gut, wir würden es aber gerne noch ein wenig mehr auslasten“, sagt Bürgermeister Hans Kronberger.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter