Do, 18. Oktober 2018

Zwei Autoknacker

18.09.2018 13:22

Einbrecherpaar schlug um sich: 4 Beamte verletzt

Zeugen alarmieren in der Nacht auf Dienstag gegen 3 Uhr die Polizei, denn zwei Unbekannte versuchen offensichtlich, geparkte Autos zu öffnen. Bei der Amtshandlung wird das Paar aggressiv. Am Ende gibt es vier mittelgradig verletzte Beamte. Die beiden Klagenfurter werden ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Als die Polizei eintrifft, steht die Frau vor einem Auto, der Mann sitzt bereits drinnen. Sie geben an, der Wagen sei nicht versperrt gewesen, doch die Beamte entdecken gleich, dass die Plastikverkleidung an der Lenksäule heruntergerissen worden war. Die Kabel für eine mögliches Kurzschließen waren bereits vorbereitet gewesen. Trotzdem stritten die 20-Jährige und der 23-Jährige einen Einbruch oder Diebstahl weiterhin ab und wurden immer aggressiver. Mittlerweile war eine zweite Streife eingetroffen, das Pärchen schlug um sich und verletzte vier Beamte.

Trotz der massiven Gegenwehr des Pärchens konnte es festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert werden. Nach Abschluss der Ermittlungen werden die beiden Klagenfurter angezeigt.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.