Mo, 22. Oktober 2018

Moritz Standmann (18)

18.09.2018 12:59

Feuerberg-Kochlehrling unter den Top 10 der Welt

In Taiwan, in der Hafenstadt Keelung, kochte Moritz Standmann auf: Der 18-Jährige, der Mitglied des Küchenteams  im Mountain Resort Feuerberg ist, vertrat Österreich beim internationalen Finale der „Jeunes Chefs Rôtisseurs Competition 2018“, also bei der Weltmeisterschaft der Jungköche.

32 erstklassige Jungköche aus aller Welt traten an, um den Titel zu holen. Beim „Blinden Wettbewerb“ erfuhren die Teilnehmer erst am Start, welche Zutaten zur Verfügung stehen. Blaukrabbe, Tofu, Frischkäse, Chia-Samen, Steinpilze, Lammrücken und Banane waren heuer die Pflichtzutaten, die jeder Teilnehmer in seinem Menü integrieren musste. Das 3-Gänge-Menü musste innerhalb von dreieinhalb Stunden zubereitet und angerichtet werden.

Der Titel ging an Joseph Tran aus Kanada, den zweiten Platz holte der Deutsche Michael Becherer und der dritte Platz ging an Emmiina Marianne Lehtonen aus Finnland. Moritz kochte sich mit seinem Menü erfolgreich unter die Top 10 der Jungköche. Die Award Zeremonie mit Galadinner war der krönende Abschluss einer Reise, die Moritz sicher nicht so schnell vergisst. „Es war eine einmalige Erfahrung. Sei es die 36 Grad im Schatten und die 94 Prozent Luftfeuchtigkeit in Keelung, das Kochen mit dem Gasbackofen, der sehr anspruchsvolle Wettbewerb, die geschlossenen Freundschaften, der Austausch mit Kollegen aus aller Welt oder das taiwanische Essen.“

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.