15.09.2018 10:00 |

„Gute Nachrichten“

Ein letzter großer Ausflug

„Einmal noch.“ Wie viel Bedeutung in diesen Worten steckt, gerade für unheilbar Kranke! Und sie beschreiben das Wunschfahrt-Projekt des Samariterbundes am besten: Es ermöglicht Palliativ-Patienten eine letzte Ausfahrt zu einem Wunschziel.

Ein letztes Mal Verwandte besuchen. Ein letztes Mal Mariazell sehen. Ein letztes Mal das Kaffeehaus sehen, in dem man einst mit seiner großen Liebe saß. Nein, es geht zumeist um keine großen Dinge: „Es sind die kleinen Wünsche, die sonst nicht mehr realisiert werden könnten“, erklärt Martina Vitek vom Samariterbund Österreich, „es ist für alle klar: Es wird wohl der letzte große Ausflug sein. Die Stimmung dabei ist aber immer sehr positiv.“ Für die Wunschfahrt stellt die Organisation ein Auto mit Spezialausrüstung samt Personal bereit, klärt ab, organisiert den Ausflug.

Für Frau Wilma (86) war es ein Besuch auf einem Pferdehof: Die Tierliebhaberin wuchs mit Pferden auf, half früher beim Füttern, Satteln und Striegeln. Einmal noch wollte Frau Wilma nun Pferde sehen. Der Samariterbund brachte sie zum Pferdehof Sonja im Burgenland, wo sie gemeinsam mit ihrer Enkelin auch eine Ausfahrt mit der Kutsche erleben durfte. Sie freute sich sehr: „So einen schönen Tag hatte ich schon lange nicht mehr!“

Die Wunschfahrt ist für Betroffene kostenlos, das Projekt finanziert sich über Spenden. Infos unter: wunschfahrt.samariterbund.net

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter