Di, 20. November 2018

Wildwechsel

02.09.2018 12:23

Lenker kracht in Brückengeländer: Pkw durchbohrt

Zu einem dramatischen Verkehrsunfall kam es Sonntagfrüh auf der Klippitztörl Landesstraße in Bad St. Leonhard: Als ein Reh die Straße überquerte, verriss ein 30-jähriger Wolfsberger das Lenkrad deines Pkw und geriet aufgrund der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeug kam von der Straße ab und prallte mit voller Wucht gegen ein Brückengeländer. Dabei durchbohrte eine sieben Meter lange Metallplanke den Wagen, streifte den Lenker an der Schulter.

„Es fehlten nur wenige Zentimeter, dann hätte das Metallteil den Fahrzeuglenker wohl voll erwischt. Der Mann hatte unbeschreibliches Glück und konnte sich nach dem Unfall sogar noch selbst aus dem Wrack befreien. Er erlitt jedoch Verletzungen an der Schulter, wo er von der Planke gestreift wurde“, schildert ein Polizist.

Pkw stieß 14 Meter langes Geländer nieder
Der Unfall ereignete sich am Sonntag um 5.40 Uhr: „Auf Höhe Straßenkilometer 1,410 verriss der Mann auf der regennassen Fahrbahn das Lenkrad aufgrund eines Wildwechsels. Dabei geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr dann immer weiter auf das steil abfallende Bankett hinauskommend, bis er gegen ein Brückengeländer stieß. Die Wucht des Anpralles war so groß, dass er das gesamte Brückengeländer auf einer Länge von 12 - 14 Meter niederstieß“, so der Polizist weiter.

Dabei bohrte sich ein etwa sieben Meter langer Teil der Geländerabdeckung durch den Fahrgastraum und streifte den Wolfsberger an der Schulter. In weiterer Folge überschlug sich der Pkw und kam am Dach an einem Baum neben der Fahrbahn zum Stillstand.

Der 30-Jährige wurde am Unfallort vom Team des NEF Wolfsberg erstversorgt und im Anschluss von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Von der Straßenmeisterei Wolfsberg wurde die Unfallstelle abgesichert und gereinigt. Während der Versorgung des Verunfallten und der anschließenden Fahrzeugbergung musste die Klippitztörl Landesstraße immer wieder für kurze Zeit gesperrt werden.

Alex Schwab
Alex Schwab

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.