Mo, 24. September 2018

Täter verfolgt

02.09.2018 11:12

Mann neben Bruder in Tankstelle niedergestochen

Bluttat in Wien-Penzing: Als ein Brüderpaar am Samstagabend eine Tankstelle betrat, um in der angeschlossenen Lebensmittelfiliale etwas einzukaufen, stürmte ein Mann mit einem Messer in der Hand direkt auf die Männer zu und stach auf einen 23-Jährigen ein.

Mehrmals stach der Täter auf sein Opfer ein und flüchtete. Laut Polizei versuchte der Bruder noch, den Flüchtigen zu verfolgen, konnte aber nur noch sehen, wie der Mann mit einer weiteren Person in einer Seitengasse verschwand.

Währenddessen schleppte sich der niedergestochene 23-Jährige in den Hinterraum der Tankstelle, wo er vom Tankwart erstversorgt wurde. Mit der Berufsrettung Wien wurde der Mann, der ebenso wie sein Bruder die österreichische Staatsbürgerschaft hat, mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sonntagfrüh war der Mann noch nicht ansprechbar, befindet sich aber auch nicht in Lebensgefahr.

Nun soll geklärt werden, warum es zu der Messerattacke gekommen war. Wegen der Vorgangsweise gehen die Ermittler des Landeskriminalamtes aber davon auch, dass sich die involvierten Personen gekannt haben müssen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.