ÖAMTC-Umfrage

Linksfahrer behindern nicht nur den Verkehrsfluss

Zwei Drittel aller Autofahrer ärgern sich über Linksfahrer - dies ergab eine Umfrage des ÖAMTC. Denn: „Links-Lenker“ behindern nicht nur den Verkehrsfluss, sondern provozieren zusätzlich riskante Fahrmanöver.

„Durch ständiges Links- oder Mittelspurfahren geht die Überholmöglichkeit entweder ganz verloren, oder man braucht zum Überholen einen Wechsel über zwei Fahrstreifen. Dadurch werden zusätzliche Brems- und Beschleunigungsmanöver notwendig“, ärgert sich ÖAMTC-Verkehrstechniker Felix Etl.

Rechtsfahrgebot beachten
Laut StVO muss auf Autobahnen prinzipiell der rechte Fahrstreifen benützt werden. Links darf nur fahren, wer überholt oder wenn weiter vorne ein langsameres Fahrzeug rechts fährt. Nebeneinanderfahren ist nur im Kolonnenverkehr erlaubt. Eine Folgeerscheinung der Missachtung des Rechtsfahrgebotes sind Auffahrunfälle, diese stellen mehr als 40 Prozent aller Unfälle dar.

Lisa Stockhammer/ Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter