Mi, 19. September 2018

Apple, Samsung, ...

23.08.2018 09:46

Blitz-Coup: Einbrecher kamen mit Betonblock

Mit einem 30 Kilogramm schweren Betonblock, in dem normalerweise Absperrgitter befestigt werden, schlugen unbekannte Täter eine Außenscheibe neben dem Hintereingang vom Mediamarkt in Villach ein. Binnen weniger Minuten räumten die Einbrecher die Handyvitrinen und Regale leer. Der Schaden ist enorm.

Bei einem Blitz-Coup in der Nacht auf Donnerstag erbeuteten Einbrecher beinahe alle ungesicherten Mobiltelefone, die sich im Elektronikfachmarkt befanden. Die Unbekannten hatten zuvor mit einem Betonblock eine Scheibe eingeschlagen und sich damit Zutritt ins Geschäft verschafft.

Mit Maurerfäusteln „bearbeiteten“ die Täter dann die Glasvitrinen und konnten mit der Beute - größtenteils Markengeräte - fliehen. „Obwohl unsere Kollegen binnen weniger Minuten am Tatort waren, konnten die Täter entkommen. Nach ihnen wurde auch mit dem Hubschrauber gefahndet, leider ohne Erfolg“, erzählt der Villacher Stadtpolizeikommandant Erich Londer.

Wie viele Geräte gestohlen wurden und wie hoch der Schaden ist, kann erst nach einer genauen Inventur festgestellt werden. „Derzeit werden die Aufnahmen aus der Überwachungskamera ausgewertet“, so Londer.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.