So, 23. September 2018

Drama nach Duathlon

21.08.2018 07:00

US-Rennradler bei Kollision mit Linienbus getötet

Keine Chance hatte ein US-amerikanischer Rennradfahrer, als er im oberösterreichischen Weyer bei einer Engstelle einen entgegenkommenden Linienbus übersah. Die Kollision war für den - laut ersten Erhebungen - 23-jährigen Sportler tödlich.

Einen Tag nach dem Duathlon-Event Powerman in Weyer nutzte ein US-amerikanischer Teilnehmer den sonnigen Montag für eine Tour mit seinem Rennrad - und kam nicht mehr zurück. Der Sportler bemerkte in einer unübersichtlichen Engstelle im Ortsgebiet zu spät, dass ihm ein Linienbus entgegenkam. Eine Bremsung war nicht mehr möglich.

Busfahrer erlitt Schock
Der Rennradfahrer und der Bus kollidierten frontal. Beim Zusammenstoß wurde der Amerikaner so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer des leeren Busses erlitt einen Schock.

Schwierige Identifizierung
Da das Unfallopfer alleine unterwegs war, ist die Identifizierung schwierig. Es soll sich um einen 23-Jährigen handeln, die endgültige Abklärung erfolgt über die US-Botschaft.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.