Baujuwel musste weg:

Historisches Hallstätter Haus einfach abgerissen

Sie hatte alles versucht, doch am Ende war alles umsonst: Das Steigerhaus am Hallstätter Salzberg wurde abgerissen. Dabei hätte Bräu-Gasthof-Wirtin Verena Lobisser dem Eigentümer, den Salinen, sogar angeboten, das Baujuwel aus längst vergangener Zeit in Eigenregie wenigstens reparieren zu dürfen. Vergebens!

Der Hallstätter Salzberg mit seinem Salzbergwerk gehört zu den Sehenswürdigkeiten des Salzkammerguts. Archäologische Funde am Hochtal und im Bergwerk selbst zeugen von der über 7000-jährigen Besiedlungsgeschichte. Doch ausgerechnet dort wurde nun im Juli mit dem altehrwürdigen „Steigerhaus“ ein historisches Baujuwel dem Boden gleich gemacht.

„Unverständlich und unverantwortlich!“
Die Wirtin vom Bräu-Gasthof, Verena Lobisser, wollte dies verhindern. Doch ihre Interventionen bei den zuständigen Herren der Salinen blieben erfolglos. Lobisser hatte sogar angeboten, selbst für die Renovierung des Relikts aufzukommen, nur damit dies erhalten bleiben würde. „Für mich ist das Handeln der Salinen völlig unverständlich und unverantwortlich“, schäumt die Wirtin. „Einerseits betonen sie, man wisse von der eigenen Verantwortung gegenüber der Natur, den Menschen und einer ganzen Region, und dann andererseits aber zerstören sie die Substanz von Hallstatt.“

Für das Steigerhaus ist es zwar zu spät, doch Lobisser hofft auf ein Umdenken: „Die Salinen müssen sich endlich kümmern - etwa um die Serpentinen, die total verwahrlost sind!“

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen