So, 19. August 2018

Bundesheer-Schau:

10.08.2018 17:00

Drei Standorte in Linz für Angelobung im Visier

Donau statt Traunsee - vor knapp einem Jahr leisteten 400 Grundwehrdiener in Gmunden bei der größten Angelobung des Jahres in Oberösterreich ihr Treuegelöbnis. 2019 wird erstmals nach 16 Jahren wieder eine solche Angelobung in Linz stattfinden. Drei Standorte werden ins Auge gefasst.

2003 auf der Gugl war Linz zum letzten Mal Schauplatz für eine große oberösterreichische Angelobung. Nun wird es 2019 wieder so weit sein. SP-Stadtchef Klaus Luger und FP-Stadtvize Detlef Wimmer hatten bei Generalmajor Kurt Raffetseder diesbezüglich ihr Interesse bekundet, und der Landesmilitärkommandant hat nun positiv geantwortet. Ein Umstand, der Wimmer freut.

Hauptplatz, U-Gelände, Promenade
Warum er unbedingt eine Angelobung in der Linzer Innenstadt zelebrieren will, leuchtet ein: „Ein erheblicher Teil der oberösterreichischen Grundwehrdiener stammt aus dem Zentralraum und speziell aus unserer Stadt.“ Neben der Terminfindung hat man für die Angelobung inklusive Bundesheer-Info-Schau bereits drei mögliche Örtlichkeiten ins Auge gefasst. Im Raum stehen der Hauptplatz, das Urfahrmarktgelände und die Promenade.

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.