Mo, 10. Dezember 2018

Gar nicht öko!

09.08.2018 13:00

Nur die Grünen sind gegen Fahrradstreife in Linz

Schneller, mobiler und bürgernäher! So könnte eine Fahrradstreife des Ordnungsdienstes agieren, die VP-Klubobmann Martin Hajart nach Grazer Vorbild auch in Linz auf den Weg bringen will. Nach Gesprächen mit anderen Fraktionen zeigt sich, dass alle gesprächsbereit sind, nur nicht die Grünen . . . 

In Graz hat sich das Projekt bewährt - seit 2016 ist die Fahrradstreife der dortigen Ordnungswache in der Innenstadt unterwegs und kürzlich wurde sie sogar aufgestockt. Denn die Bike-Einheit kann durch die bessere Mobilität gewisse Bereiche besser überwachen und auch die Akzeptanz in der Bevölkerung - besonders bei Radfahrern - steigt zunehmend. Vor allem, seit es auch gemischte Staffeln mit Fahrrad-Polizisten gibt. Im Einsatz ist die Innenstadt-„Feuerwehr“ übrigens von Mai bis Oktober.

Am 10. September im Sicherheitsausschuss
Wenn es nach VP-Klubobmann Martin Hajart geht, könnten bereits ab Oktober auch in Linz die ersten Ordnungsdienst-Mitarbeiter auf Streife fahren. Am 10. September will er die Angelegenheit im Sicherheitsausschuss zum Thema machen, zehn Tage später im Gemeinderat könnte es schon beschlossen werden. Bei den anderen Fraktionen hat Hajart vorgefühlt. Die FPÖ befürworten den Vorschlag, einzelne Neos ebenfalls und auch die SPÖ zeige sich gesprächsbereit, sofern die Finanzierung gesichert ist. Einzig von den Grünen bekam der VP-Klubobmann kein positives Echo. Fahrräder ja, aber nicht für den Linzer Ordnungsdienst. Letzterem stehen Schobesberger und Co. seit je her kritisch gegenüber. 

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub
Gefühlsausbruch
Mette-Marit: Tränen bei Nobelpreis-Verleihung
Video Stars & Society
Gipfel mit Big Boss
Trotz Erfolgsbilanz: Barisic droht Rauswurf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.