06.08.2018 11:43 |

Royales Huch!

Herzogin Meghan: Spitzen-BH entblößt

Am Samstag hat Herzogin Meghan ihren ersten Geburtstag als Mitglied des britischen Königshauses gefeiert. Dabei passierte der Schönheit, die 37 Jahre alt geworden ist, ein kleines Malheur. Der oberste Knopf ihres schicken, vierfarbigen Blusenkleides sprang auf und entblößte den Spitzen-BH, den sie drunter trug. 

Die Herzogin von Sussex ist am Samstag 37 Jahre alt geworden. Zum Feiern des Ehrentages fehlte der Ehefrau von Prinz Harry (33) aber die Zeit. Harrys alter Schulfreund Charlie van Straubenzee und Daisy Jenks hatten das royale Paar zu ihrer Hochzeit in der südenglischen Grafschaft Surrey eingeladen.

Die ehemalige Schauspielerin erschien zu der Trauung in einem sommerlichen Kleid des Labels Club Monaco, dessen oberster Knopf aber Faxen machte und aufsprang. Kurze Zeit winkte die Schwiegertochter von Prinz Charles mit allzu tiefem Dekolleté und gewährte dabei einen Blick auf den Spitzen-BH, den sie drunter trug. 

Das kleine Hoppala schien die Laune der Herzogin aber nicht zu trüben. Lachend brachte sie ihr Kleid, das oben marineblau und unter grün, weiß und rosa war, wieder in Ordnung. 

Ihren Geburtstag vor einem Jahr verbrachte die ehemalige US-Schauspielerin Meghan Markle („Suits“) auf einer Safari mit Harry im afrikanischen Botsuana. „Wir kampierten unter den Sternen“, schwärmte Harry später. Am 19. Mai heiratete das Paar auf Schloss Windsor bei London. 

Mehr Bilder von Herzogin Meghan:

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter