So, 19. August 2018

64-Jähriger Opfer

30.07.2018 17:57

Neuerlich tödlicher Absturz in den Tiroler Bergen

Schon wieder ein tödliches Drama in Tirols Bergen: Ein 64-jähriger Österreicher stürzte am Sonntag in den Allgäuer Alpen auf Tiroler Gebiet bei Vorderhornbach (Bezirk Reutte) rund 150 Meter in die Tiefe. Am Montag wurde seine Leiche gefunden.

Die Gattin (52) des Mannes hatte am Sonntag Alarm geschlagen, nachdem ihr Mann (64) von einer Bergtour nicht zurückgekommen war. Der 64-Jährige wollte von deutscher Seite aus über den sogenannten „Wilden Grat“, welcher vom „Großer Wilder“ zum Hochvogel führt marschieren. Die deutsche Polizei fand schließlich das Auto des Mannes auf einem Parkplatz in Hinterstein (Deutschland). Da eine Überquerung auf österreichisches Staatsgebiet nicht ausgeschlossen werden konnte bzw. anzunehmen war, setzten die deutschen Behörden die österreichischen Kollegen von der Abgängigkeit in Kenntnis.

Bei Suchflug rasch Leiche entdeckt
Unter Beteiligung der Bergrettung Stanzach sowie zwei Alpinpolizisten und des Polizeihubschraubers erfolgte dann am Montag in den Morgenstunden ein erster Suchflug, wobei der Verunglückte rasch lokalisiert werden konnte. Der Mann war im Grenzbereich Deutschland/Österreich, nahe des Kreuzkopf und der Kreuzspitze (2367 Meter Höhe), laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache ca. 100 bis 150 m im felsdurchsetzten Gelände in die Tiefe und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Jede Hilfe kam zu spät.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.